line decor
 
line decor
 
 
 
 

 
 
  Gesundheitsfragen
 

Informationen zu I FIP I HCM/PKD I Kastration I

Feline Infektiöse Peritonitis (FIP)

Die häufigesten Fragen und Antworten dazu

<pdf-Datei>

Wir bedanken uns herzlich bei LABOKLIN,

besonders bei Frau Dr. Hübner, dass wir diesen Artikel auf unserer Seite veröffentlichen dürften.


Hypertrophe Cardiomyopathie (HCM)

Was ist HCM?

Hinter der Abkürzung steckt der medizinische Begriff “Hypertrophe Cardiomyopathie”. Es ist im wesentlichen zu Beginn eine Verdickung der linken Herzkammerwand, später auch die Verdickung von Papillarmuskeln des Herzens, die systolische Vorwärtsbewegung der Mitralklappe und die Vergrößerung der linken Herzkammer. Dies führt nach einiger Zeit zu Herzschwäche und Herzversagen. Ein abnormer Rückfluss der Mitralklappe kann Herzgeräusche verursachen, dies muss aber nicht zwingend sein. HCM wird autosomal dominant vererbt.   An der Entwicklung eines Gentests, mit dem man diese Krankheit auch schon bei jüngeren Tieren feststellen kann, wird gearbeitet. Für einige Rassen existiert bereits so ein Gentest.

<pdf-Datei>

Weitere Informationen zu diesem Thema gibt es bei folgenden Websites:

www.tierkardiologie.lmu.de/besitzer/hypertrophe-kardiomyopathie.html

www.winnfelinehealth.org/reports/cardiomyopathy.html (in Englisch)

Kastration

JA! zur Kastration!

Warum?

Kastration trägt zum Tierschutz bei und ist ein Routineeingriff, der der Katze und dem Besitzer Vorteile bringt. In Tierheimen und auf den Straßen gibt es schon genug Katzen, die kein Zuhause haben. Jedes Jahr im Frühling steigt die Zahl an. Ein Katzenpärchen kann in zehn Jahren bis zu 80 Millionen Nachkommen zeugen! Nicht jedes dieser Tiere wird ein liebevolles Zuhause finden.
Kastration bedeutet zum einen, dass es weniger heimatlose, abgemagerte und kranke Tiere gibt und zum anderen, dass man sich besser um einzelne Katzen und deren Schicksal kümmern kann.

Kastration läßt die Katze ruhig Leben, denn potenz bedeutet Stress. Unkastrierte Kater machen beim Einsetzen der Geschlechtsreife eine oft große Reisen. Sie legen viele Kilometer zurück um ihr Weibchen zu finden. Die meisten überfahrenen Tiere werden während dieser Paarungszeit aufgefunden! Auch beim Kampf um ein Weibchen sind Kater zusätzlich erbitterten Katerkämpfen mit anderen Revierkatern ausgesetzt.

Kennzeichnungs- und Kastrationspflicht für Katzen

Der Deutsche Tierschutzbund arbeitet gemeinsam mit den ihm angeschlossenen Tierschutzvereinen, an eine Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für Katzen.
244 Städte und Gemeinden (Stand vom April 2014) haben ihre Kommunalverordnungen entsprechend geändert.

Welche Städte dazu gehören und ob Ihre dabei ist, können sie auf folgender
Internetseite vom Tierschutzbund herausfinden.

http://www.tierschutzbund.de/gemeinden-katzenkastrationspflicht.html